Was ist die Kälberschule?


Die Kälberschule bietet Kurse für eine gesunde Aufzucht von Kälbern.
Bisher gibt u.a. folgende Themen.

  • Wie mache ich eine richtige Erstversorgung des Kalbes nach der Geburt?
  • Was kann ich zur Notfallversorgung tun?
  • Wie füttere ich Kolostrum mit Flasche und Sonde?
  • Wie pasteurisiere ich Kolostrum?
  • Wie bestimme ich die Qualität des Kolostrums?
  • Wie erkenne ich kranke Kälber?
  • Wie führe ich eine schmerzfreie Enthornung durch?
  • Wie lerne ich Kälber  am Automaten an?
  • Wie reinige und desinfiziere ich richtig?

 Änderungen vorbehalten


Wie sieht so ein Kurs aus?


Jeder Kurs beschreibt 3 Dinge: Was brauche ich?  Wie mache ich es? Warum ist es wichtig?

Jede Arbeit wird Schritt für Schritt anhand von Fotos oder Videos erklärt. Keine langen Texte! Am Ende können Sie mit einem Quiz Ihr Wissen testen. Natürlich können Sie uns Fragen stellen und Anregungen geben.

 

Alle Kurse sind kurz und bündig! Die Teilnahme ist kinderleicht.

Schauen Sie sich ein Beispiel an!

 

Wie prüfen Sie die Qualität von Kolostrum?

Die Wichtigkeit der Kleinigkeit!


Welche Formate gibt es?


Sie beginnen mit einem Online-Kurs und können dann die Anleitung als PDF ausdrucken oder jederzeit als Video wiederholen.


Was habe ich davon?


Es ist schön, wenn die Kälber gesund sind. Darauf können Sie stolz sein.

 

Ihre Arbeit macht Spaß und Sie sparen Zeit.

Sie haben nicht so viele Problemkälber und brauchen weniger Antibiotika.

Nach den Kursen haben Sie Zugang zu druckfähigen Arbeitsanleitungen.


Wie kann ich teilnehmen?


Sie erhalten dann von uns eine E-Mail mit Zugang zu den Kursen.

Sie können die Kurse über jeden internetfähigen PC oder mit Ihrem Smartphone abrufen.

 

 


Können alle meine Mitar-beiter*innen teilnehmen?


Selbstverständlich können alle Mitarbeiter*innen Ihres Betriebes kostenlos teilnehmen! Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter*innen zur Teilnahme!

Auch für Sie selbst als Betriebsleiter*in oder Herdenmanager*in lohnt sich die Teilnahme.

Bitte denken Sie daran, dass alle Mitarbeiter sich getrennt anmelden und ihre eigene Emails benutzen.